JUNGES WOHNEN – TWENTYSOMETHINGZU BESUCH BEI SOPHIE HERRMANN

Die erste eigene Wohnung nach dem Studium einzurichten, ist für viele der jungen architare Kunden eine neue Herausforderung. Denn zum Berufseinstieg möchten sie in eine stilvolle Einrichtung investieren, die sowohl die
eigene Persönlichkeit ausdrückt, als sich auch langfristig bewährt. Wie das perfekt gelingt, zeigt das Apartment
von Sophie Herrmann in der Schweiz.

Sophie Herrmann studierte in London Kunstgeschichte und machte im Anschluss einen Bachelor in Immobilienmanagement. Seit zwei Jahren lebt die 24-Jährige in der Schweiz und arbeitet im dort ansässigen Immobilienunternehmen ihrer Eltern. Sophie setzt auf Stil und Einzigartigkeit. Das zeigt ihr Modeblog „our_treasures“, den sie seit kurzem gemeinsam mit ihrer Mutter auf Instagram führt, genauso wie die Einrichtung ihrer ersten eigenen Wohnung nach dem Studium.

Der Weg zum individuellen Wohnglück: das gelungen Zusammenspiel von Möbeln, Farben und Materialien

Bei ihrem ersten Besuch bei architare in Nagold hatte Sophie Herrmann bereits einige Gestaltungsideen und Möbel im Kopf, mit denen sie ihre neue Wohnung einrichten wollte. Nach dem ersten Gespräch entwickelte Barbara Benz ein stimmiges Gesamtkonzept, das diese Wünsche aufgriff und die vorhandenen Gemälde der Bewohnerin mit einbezieht. So wurden zum Esstisch „Moon“ von Gubi die Stühle „Fat“ von Tom Dixon kombiniert.

Der Eingangsbereich mit Gemälden von Pakal und Unskilled Worker ...
Der Eingangsbereich mit Gemälden von Pakal und Unskilled Worker ...

SOPHIE SETZT AUF STIL UND EINZIGARTIGKEIT: DAS ZEIGT IHR MODEBLOG "OUR_TREASURES", DEN SIE SEIT KURZEM GEMEINSAM MIT IHRER MUTTER AUF INSTAGRAM FÜHRT.

Im Essbereich gesellen sich zum Tisch „Moon“ von Gubi die Stühle „Fat“ von Tom Dixon.
Im Essbereich gesellen sich zum Tisch „Moon“ von Gubi die Stühle „Fat“ von Tom Dixon.
Der Esstisch „Moon“ von Gubi besitzt eine abgerundete Tischplatte aus massivem Eichenholz.
Der Esstisch „Moon“ von Gubi besitzt eine abgerundete Tischplatte aus massivem Eichenholz.

Für die Lounge-Area wählte Sophie Hermann die Sessel „Pascha“ von Gubi und die Couchtische „Plinth“ von Menu. Barbara Benz empfahl als Bezug den Samtstoff „Spritz“ von Rubelli. In Kombination mit einem Teppich von Kvadrat und der Stehleuchte „Pie de Salón“ von Santa & Cole entstand hier Sophies heutiger Lieblingsbereich in der Wohnung.

Für die Büchersammlung schlug Barbara Benz das Regalsystem von Nils Holger Moormann vor: Ein Möbelklassiker, der sich elegant zurückhält und jederzeit beliebig erweitert werden kann.

Barbara Benz empfahl, sowohl die Sessel als auch das Sofa mit dem Samtstoff „Spritz“ der venezianischen Stoffmanufaktur Rubelli zu beziehen.
Barbara Benz empfahl, sowohl die Sessel als auch das Sofa mit dem Samtstoff „Spritz“ der venezianischen Stoffmanufaktur Rubelli zu beziehen.

Das Making of: Planungen in 3D

Wenn das Interieur von Wohnungen und Häusern neugestaltet wird, ist es oft sehr schwer, sich die geplante Einrichtung vorzustellen. Das architare Team fertigt 3D-Visualisierungen an, die die Einrichtungsideen veranschaulichen. Im Fall der Wohnung von Sophie Herrmann zeigen sie, wie bereits ein paar handverlesene Möbel und Signature Pieces einem Raum Stil und Persönlichkeit verleihen.

DAS ARCHITARE TEAM FERTIGT
3D-VISUALISIERUNGEN AN,
DIE DIE EINRICHTUNGSIDEEN
VERANSCHAULICHEN.

 

Zum minimalistischen Stil des Essbereichs passt der zurückhaltende Regalklassiker FNP von Nils Holger Moormann.
Zum minimalistischen Stil des Essbereichs passt der zurückhaltende Regalklassiker FNP von Nils Holger Moormann.
Wie bereits wenige gute Dinge einen Raum ausmachen, veranschaulicht die Grundrisszeichnung mit den ausgewählten Möbeln als 3D-Modelle von architare.
Wie bereits wenige gute Dinge einen Raum ausmachen, veranschaulicht die Grundrisszeichnung mit den ausgewählten Möbeln als 3D-Modelle von architare.
Ein „perfect match“, wie schon die 3D-Renderings von architare zeigen.
Ein „perfect match“, wie schon die 3D-Renderings von architare zeigen.

architare in Nagold und Stuttgart: Eine gute Adresse für junge Interieurs

Als international agierendes Einrichtungsunternehmen führt architare die großen Premium-Marken der Branche, darunter B&B Italia, Cassina und Walter Knoll. Wir offerieren aber auch Designermöbel, Leuchten und Accessoires im mittleren Preissegment, die vor allem bei unseren jüngeren Kunden sehr beliebt sind. Hierzu zählen die dänischen Labels Menu, Muuto, Montana und Gubi, aber auch die innovativen Möbel von Nils Holger Moormann und die Schlafsofas von Brühl und Signet.

Highboard von Montana in vielen schönen Farben erhältlich.
Highboard von Montana in vielen schönen Farben erhältlich.
Sofaecke von Brühl zum kleinen Preis.
Sofaecke von Brühl zum kleinen Preis.
Loungesessel von Gubi in zartem Rosa.
Loungesessel von Gubi in zartem Rosa.
nach oben