Farbenfrohe Inszenierung

Mit gestalterischem Gespür fürs Ganze wählte das architare Team für das Domizil einer jungen Familie eine klare Möblierung mit lässiger Eleganz und fröhlichem Farbkonzept. Das Ergebnis sind Räume voll heiterer Leichtigkeit und wohltuender Behaglichkeit, in denen es sich angenehm leben lässt.

Die Vorgaben der Kunden: Clean, aber gemütlich!

Mit dem Bau ihres Traumhauses beauftragte die junge Familie das Architekturbüro Fauth-Hettmanczyk in Mühlackerr. Architekt Ian Hettmanczyk sollte das Raumgefühl des Penthouses, das die Familie bisher bewohnt hatte, in einen Neubau transformieren. Was Ian Hettmanczyk zur großen Begeisterung der Baufamilie perfekt gelungen ist.
Denn der Architekt verlegte die Wohnräume des zweigeschossigen Hauses in den obersten Stock. Dank der beinahe voll verglasten Außenwände hat man von hier auf der einen Seite einen fantastischen Ausblick ins Grüne, auf der anderen Seite blickt man über Pforzheim bis hinein in den Schwarzwald.

Im nächsten Schritt ging es darum, wie man die hellen und offen gestalteten Räume so möblieren könnte, dass ihr besonderer Charme noch stärker zur Geltung kommt. Die Bauherren wünschten sich hierfür eine cleane und klare Einrichtung, die gleichzeitig gemütlich und behaglich sein sollte und die vorhandenen Kunstwerke der Bewohner mit einbezieht.

Moderner Lounge-Look: Sofa „On the Rocks“ von Edra
Moderner Lounge-Look: Sofa „On the Rocks“ von Edra

DANK DER BEINAHE VOLL VERGLAS-
TEN AUSSENWÄNDE HAT MAN VON HIER
AUF DER EINEN SEITE EINEN FAN-
TASTISCHEN AUSBLICK INS GRÜNE,
AUF DER ANDEREN SEITE BLICKT
MAN ÜBER PFORZHEIM BIS HINEIN IN DEN SCHWARZWALD.

Erfrischend: Pool-Area mit Sonnenliegen „Tropicalia“ von Moroso
Erfrischend: Pool-Area mit Sonnenliegen „Tropicalia“ von Moroso
Fein abgestimmt: das gelungene Zusammenspiel von Formen, Farben und Materialien
Fein abgestimmt: das gelungene Zusammenspiel von Formen, Farben und Materialien

Der Weg zum persönlichen Wohnglück: die passenden Materialien und Farbklänge

Verena Dreisbach, diplomierte Innenarchitektin und Mitglied des architare Teams in Stuttgart, entwickelte unter der Federführung von Barbara Benz ein stimmiges Gesamtkonzept, das der Architektur der Räume und den individuellen Wünschen der Auftraggeber gerecht wird. Gemeinsam mit den Kunden wurden zu Beginn der raumgreifenden Gestaltung Materialien und Farbklänge definiert, die dem gewünschten Wohngefühl entsprechen.

Dabei zeigte sich in den persönlichen Gesprächen, dass die junge Familie einerseits pflegeleichte Materialien bevorzugt, aber auch flauschige Stoffe und Teppiche liebt. Zudem wünschte sie sich eine neutrale Grundstimmung mit farbenfrohen Akzenten und unbedingt „ein paar Details in Rosa“.

Esstisch „Nik“ von Zoom by Mobimex mit Eames Chairs und einer Sitzbank von Arco
Esstisch „Nik“ von Zoom by Mobimex mit Eames Chairs und einer Sitzbank von Arco
Wie auf Wolken gebettet: Bett „Husk“ von B&B Italia
Wie auf Wolken gebettet: Bett „Husk“ von B&B Italia

Signature Pieces für eine charaktervolle Inszenierung

Mithilfe von ausgewählten Möbeln, Teppichen und Farben schuf das architare Team ein modernes und zugleich behagliches Familien-Domizil. Mit Mut zum Besonderen kamen handverlesene Signature Pieces hinzu, wie zum Beispiel das Sofa „On the Rocks“ von Edra, das zum Mittelpunkt des Wohnzimmers wurde und dessen variable Rückenlehnen jede nur erdenklich Sitz- und Liegeposition ermöglichen. Zum Esstisch wurden die Sitzbank „Frame“ von Arco kombiniert, dazu gesellen sich ganz unkompliziert die Eames Chairs von Vitra in unterschiedlichen Farben.
Für das Schlafzimmer wählten die Bewohner das Bett „Husk“ von B&B Italia, das mit dem Kopfteil in Steppdecken-Optik zum gemütlichen Nest wird.

Einen besonderen Reiz des Interiors machen auch die für das Wohn-, Schlaf- und Kinderzimmer auf Maß gefertigten Teppiche aus. Sie setzen optische Akzente und werden zu behaglichen Wohninseln. Zugleich dämpfen die Teppiche den Schall in den offenen gestalteten Räumen.

Wohninsel mit grandiosem Ausblick und legerer Eleganz
Wohninsel mit grandiosem Ausblick und legerer Eleganz

Ein Powerplay der Farben

Mit viel Liebe wurde das Zimmer der vierjährigen Tochter gestaltet. Es sollte ein modernes „Prinzessinnen-Reich“ werden. Verena Dreisbach wählte hierfür das Regal- und Schranksystem des dänischen Herstellers Montana. „Es bietet den Vorteil, dass die einzelnen Module später auseinandergebaut werden und so anderweitig zum Einsatz kommen können. Und wenn die Prinzessinnen-Phase vorbei ist, können beispielsweise die Elemente in Lila einfach mal ersetzt werden.“

Spaß und Spiel: Kinderzimmer mit Modulmöbeln von Montana
Spaß und Spiel: Kinderzimmer mit Modulmöbeln von Montana
Statement Pieces: Garderobe „Sticks“ von Schönbuch und der Spiegel „Piega“ von ClassiCon
Statement Pieces: Garderobe „Sticks“ von Schönbuch und der Spiegel „Piega“ von ClassiCon

Liebe zum Detai

Doch neben der Möblierung des Hauses sind es auch die feinfühlig ausgewählten Leuchten und Accessoires, die den besonderen Reiz des Interiors ausmachen.
„Wir hatten den Auftrag, auch die Spiegel, Plaids, Kissen, Schalen und Vasen auszu- wählen“, erklärt Verena Dreisbach. So entstand am Ende das stimmige Gesamtkunst- werk, als das sich das Haus mit Blick auf Pforzheim heute präsentiert.

Welcome: der Walter Knoll Klassiker „375“ in grünem Samt
Welcome: der Walter Knoll Klassiker „375“ in grünem Samt

Das Making-of: Planung und Ausführun

Wenn ein Haus komplett neugestaltet wird, ist es oft sehr schwer, sich die geplante Einrichtung vorzustellen. Deshalb fertigt das architare Team 3D-Visualisierungen an, die die Einrichtungsideen wirklichkeitsnah veranschaulichen. Im Fall des Hauses in Birkenfeld entschieden sich die Bewohner, die anfängliche Zurückhaltung bei den Farben aufzugeben und wurden im Laufe der Planungsphase immer mutiger bei der Farbgestaltung. So konnte die Familie ein Interior schaffen, das perfekt zu ihrem Stil und Lebensgefühl passt.

3D-Visualisierung Wohnen und Essen
3D-Visualisierung Wohnen und Essen
Grundriss
Grundriss
Planung Kinderzimmer - Montana
Planung Kinderzimmer - Montana
nach oben