Making of auf Mykonos

Ein detailliertes Einrichtungskonzept, das innerhalb von drei Tagen stehen musste. Eine Lieferfrist, die trotz zahlreicher Sonderanfertigungen knapp bemessen war, denn der Bauherr wollte drei Monate später seine Sommerferien in seiner Ferienresidenz verbringen. Und enge und steile Straße, die die Anlieferung mit dem LKW zu Herausforderung machen. Bei der Einrichtung dieser spektakulären Ferienvilla auf der griechischen Insel Mykonos musste architare zahlreiche Bewährungsproben bestehen. Doch die Einrichtungsprofis meisterten sie mit Bravour.

Grundriß des Gebäudes
Grundriß des Gebäudes

Von Stuttgart bis auf Mykonos
architare lieferte wie vereinbart pünktlich Mitte Juli. Wie bei allen weltweiten Lieferungen übernahm das Einrichtungsunternehmen in Kooperation mit seinen Logistikpartnern die komplette Logistik inklusive aller Exportformalitäten. Von Stuttgart wurden die Möbel mit dem Laster nach Piräus gefahren, dort auf ein Frachtschiff geladen und auf Mykonos mit zwei Lkw zur Ferienvilla gebracht. Hier warteten bereits Barbara Benz, Geschäftsführerin von architare, und Katharina Schott, Planungs- und Projektleiterin, um den Aufbau zu überwachen und zu koordinieren.

Katharina Schott baut auf der Terrasse den Tisch „Sciara“ von Paola Lenti auf.
Katharina Schott baut auf der Terrasse den Tisch „Sciara“ von Paola Lenti auf.
Outdoor-Kollektion „Erica“ von B&B Italia
Outdoor-Kollektion „Erica“ von B&B Italia

Elegant – Innen und Außen
Das Ferienhaus verfügt nicht nur über elegante Innenräume sondern auch über mehrere Terrassen, die es abwechslungsreich zu gestalten galt. Die großen Terrassen wurden als „Freiluftzimmer“ konzipiert – mit Sitzgruppen, Essplatz, Liegen und Daybeds.

Für den überdachten Essbereich wählte architare den Tisch „Sciara“ von Paola Lenti. Die Fliesen sind Einzelstücke. Sie bestehen aus Lavastein, werden in verschiedenen Größen zugeschnitten und mit geschmolzenem Glas überzogen. Die farblich abgestimmten Outdoor-Sessel „Ami“ sind so bequem wie sie aussehen. Die Polsterung in markanter Strickoptik ist aus wasserabweisendem Polyurethan. Für das „Outdoor-Wohnzimmer“ wählte Barbara Benz das Outdoorsofa, die Sessel und die Récamière aus der Kollektion „Erica“ von B&B Italia.

Passend zum Tisch „Sciara“ die Outdoor-Sessel „Ami“ von Paola Lenti
Passend zum Tisch „Sciara“ die Outdoor-Sessel „Ami“ von Paola Lenti
Die Sitzauflagen und Kissen ließ architare individuell anfertigen
Die Sitzauflagen und Kissen ließ architare individuell anfertigen

Perfekt auf Maß
Die Polster sind eine Sonderanfertigung. Ein Mitarbeiter des Hausherrn zeichnete vor Ort die Schablone für die in Stein gemauerte Sitzbank. architare lieferte passgenau die Polster. Sie sind aus mehrschichtigem Kaltschaum gefertigt und so komfortabel wie ein hochwertiges Designersofa. Als die Polster angeliefert wurden, war die Begeisterung groß – auch weil sie auf den Millimeter genau passten!

Platz für große Runden
Platz für große Runden

Fein abgestimmte Farbigkeit
Schon beim Eintreten besticht die Villa durch ihr lässig-elegantes Ambiente und ihre fein abgestimmte Farbigkeit, die Innen und Außen zusammenführt. Im Wohn- und Essbereich schaffen elegante Möbel von Walter Knoll wie das Sofa „Jaan“ und die „Oki Table“ sowie Designklassiker wie der Saarinen Tisch und die Saarinen Stühle eine klare Grundstimmung. Besondere Highlights sind die Designerleuchten von Brokis und Kartell, die die Räume gleichmäßig illuminieren. Spektakulär ist der Lüster über dem Esstisch: „Sultans of Swing“ von Brand van Egmond ist ein moderner Kronleuchter, der Räumen einen ganz besonderen Charakter verleiht.

   

Sofa und Sessel Walter Knoll, Teppich von Moooi, Leuchten Brokis
Sofa und Sessel Walter Knoll, Teppich von Moooi, Leuchten Brokis

   

Saarinen Tisch mit den Saarinen Stühle und einem Kronleuchter von Brand van Egmond
Saarinen Tisch mit den Saarinen Stühle und einem Kronleuchter von Brand van Egmond
Mehr Inspiration, mehr Interviews – architare magazin 2019

Hier das gedruckte Heft bestellen info@architare.de
oder als pdf runterladen

nach oben