14/03/2014

Kettnacker: Systematik und Poesie //

Möbelprogramme von Kettnacker basieren auf einer gestalterischen Systematik. Ihre Materialien, Farben und Funktionen können ganz nach Zweckmäßigkeit und dem eigenen ästhetischen Empfinden kombiniert werden. Ihre Farben und Formen erzeugen einen Rhythmus – eine visuelle Poesie.

In Dürmentingen, im Schwäbischen Oberland, entwirft und fertigt das Unternehmen Kettnacker modulare Möbelsysteme für alle Bereiche des Wohnens. Aus ihnen entstehen echte Einzelstücke – mit all der Hingabe, dem Können und der Zeit, die ein außergewöhnliches Unikat braucht. Das wissen Freunde von Kettnaker auf der ganzen Welt zu schätzen.

 

ALEA / Die Idee hinter diesem Möbelsystem kündigt sich bereits in seinem Namen an. ALEA (lat. der Würfel)

ALEA / Ein Raster unterschiedlichen Längen, Höhen und Tiefen ermöglicht es, alle Elemente beliebig miteinander zu kombinieren.

ALEA / Ob übereinaner gestapelt oder in Reihe gestapelt, frei im Raum stehend oder an der Wand.

ALEA / Systematisches Spiel, Funktionsvielfalt und puristische Form.

ALEA / Variieren lassen sich auch die Farben, Materialien und Ausstattungen des Möbelprogramms.

ALEA / in elegantem und puristischen Design.

ARCA PLAN / Funktioniert als deckenhohe Bücherwand genauso wie als frei stehender Raumteiler.

SOMA / Ein Korpusmöbel mit allen Möglichkeiten.

SOMA / Durch die Trennung von Korpus und dem äußeren Erscheinungsbild des Möbels werden unbegrenzte Gestaltungsspielräume eröffnet.