01/06/2011

Stefan Diez: Der Apfel fällt manchmal etwas weiter vom Stamm //

Sein Vater war Schreiner, sein Großvater war Schreiner und auch Stefan Diez absolvierte eine klassische Ausbildung zum Schreiner.

So weit, so unaufregend. Doch der 1971 geborene Bayer ging einige wichtige Schritte weiter: Er studierte Industriedesign und wurde Assistent von Konstantin Grcic. Heute arbeitet er mit renommierten Marken zusammen wie zum Beispiel Thonet, Schönbuch oder e15. Zum Unterschied von vielen Kollegen erstellt Diez seine Entwürfe nicht am Computer, sondern bearbeitet – wie Papa und Opa – das Material mit seinen Händen. Trotz oder gerade wegen dieser archaischen Arbeitsweise in der Entwicklungsphase entstehen sehr moderne, ungesehene Objekte. Unsere Abbildung zeigt die Sessel Eugene und Bessy.